Hinweise zur Einnahme und zum Umgang mit homöopathischen Medikamenten

Bei der Einnahme homöopathischer Medikamente sollten Sie die folgenden Hinweise beachten,
damit es zu keiner Beeinträchtigung der Mittelwirkung kommt.

  1. Kurz vor oder nach der Einnahme nichts essen oder trinken.
  2. Kaffee, Tee, Zigaretten, Cola und Zahnpasta können die Wirkung des homöopathischen
    Arzneimittels aufheben oder zumindest beeinträchtigen.
  3. Alle Salben und Produkte, die Kampfer, Pfefferminze, oder stark riechende ätherische
    Öle enthalten, können ebenfalls die Wirkung beeinträchtigen oder sogar aufheben.
    Dazu gehören auch Kaugummi, Salben zur Behandlung von Husten, Hustenbonbons sowie
    japanisches Heilpflanzenöl.
  4. Bevor Sie während einer homöopathischen Behandlung andere Salben oder Medikamente benutzen
    oder einnehmen, sprechen Sie bitte mit Ihrem behandelnden Arzt.
    Manche Medikamente können sich in ihrer Wirkung aufheben oder gar verstärken.
  5. Sollte während einer homöopathischen Behandlung eine größere Zahnbehandlung notwendig sein,
    nehmen Sie bitte ebenfalls Rücksprache mit Ihrem behandelnden Arzt,
    denn auch hier kann die Wirkung der homöopathischen Arzneimittel beeinträchtigt werden.
  6. Homöopathische Globuli oder Tabletten nicht zerkauen sondern im Mund zergehen lassen.
  7. Sollen homöopathische Globuli oder Tabletten laut Anweisung des Arztes in Wasser aufgelöst
    werden, so verwenden Sie bitte Leitungswasser und rühren bitte niemals
    mit einem Silberlöffel um. Verwenden Sie einen Holz-, Stahl- oder Plastiklöffel.
    Nach Einnahme verschließen Sie das Glas mit Folie und lagern es im Kühlschrank.
  8. Nach Einnahme eines homöopathischen Arzneimittels kann es zunächst zu einer Erstverschlimmerung der
    Beschwerden kommen. Dies ist als gutes Zeichen für die Wirksamkeit und richtige Wahl des Mittels zu deuten.
    Sollten jedoch neue, andere Beschwerden hinzukommen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt.
  9. Lassen Sie homöopathische Arzneimittel nicht in der Sonne stehen oder stellen Sie Globuli
    und Tabletten nicht in den Kühlschrank (zu feucht!)
  10. Stellen Sie Ihre homöopathische Arzneimittel nicht in die Nähe von Mikrowellengeräten,
    Computern oder Fernsehgeräten.
  11. Sorgen Sie dafür, dass Ihre homöopathischen Arzneimittel bei der Durchleuchtung Ihres
    Gepäcks am Flughafen nicht mit durchleuchtet werden. Dieses vermeiden Sie,
    indem Sie die Mittel in der Hand behalten und als Medikamente angeben.

homoeopathie/einnahmehinweise.txt · Zuletzt geändert: 2013/05/13 21:30 von constabel